Author's page

Home » Works in German

Category Archives: Works in German

Netzwerk-Methode der Steuerung in der Ewigkeit

Bei der Arbeit mit Objekten der Ewigkeit ist es wichtig, eine Möglichkeit zu haben, sich auf mehrere Elemente zu stützen. Dann können Sie den erforderlichen Zugangspunkt auswählen und ihn ändern oder diese Punkte vereinigen, um einen stärkeren Impuls der Steuerung zu formieren. In diesem Fall muss man vor dem Gebiet, zu welchem Sie planen, eine Steuerung anzuwenden, dynamische Stützgebiete aufbauen. In jedes dieser Gebiete ist es erforderlich, vorher das Ziel der Steuerung einzulegen. Weiterhin erzeugen Sie bei Anwendung dieser Methode in Ihrem Bewusstsein Lichtabschnitte von silber-weißen Farbe, die von Ihrem physischen Körper aus zu den von Ihnen aufgebauten Stützgebieten der Steuerung gehen. Indem Sie diese Gebiete gedanklich verschieben, können Sie auf dem geistigen Niveau beobachten, wie das Objekt der Ewigkeit Ihrer Steuerung unterliegt. Weil es in dieser Technologie viele Stützgebiete der Steuerung gibt und diese über hohe Geschwindigkeiten verfügen, so können Ereignisse geschehen, die das Ziel der Steuerung realisieren, jedoch kann man dabei nicht sofort zurückverfolgen, aus welchen Stützgebieten die Ereignisse formiert wurden. Es entsteht der Eindruck eines Wunders. Allgemein gesagt, es gibt in der Ewigkeit viele Situationen, wenn sich günstige Ereignisse als ob auf wundersame Weise ereignen. Die Aufgabe der Steuerung besteht in diesen Fällen darin, versuchen zu verstehen, welche Handlungen die Ursache der Realisierung der Ereignisse waren. Da die Technologie des ewigen Lebens einen Systemcharakter bei der Erreichung von Zielen beinhaltet, muss man deshalb immer verstehen, aus welchen Steuerungen und Stützsystemen das Ereignis geschaffen ist. Der Schöpfer, indem Er ein Ereignis in der Zukunft oder in der Vergangenheit reproduziert, gewährleistet die Gegenwart. Bei der Formierung der Steuerung in Form von Netzwerken, die aus den Stützgebieten der Information der Ewigkeit bestehen, muss man seine Information vom Moment Ihrer Geburt kontrollieren und danach vom Augenblick der Empfängnis. Sie können dann beobachten, dass es eine unendliche Menge an Informationen über Sie gibt und das ewige Leben bei dieser Methode nur noch die ständige Wahrnehmung dieser Information ist. Dasselbe gilt auch in Bezug auf die anderen. In den Technologien des ewigen Lebens bemühen Sie sich, dass sich Ihre erforschende, hoch intellektuelle Sendung mit dem Geist in einem Raum des Denkens vereinigt, der sich in einem betrachtenden und steuernden Zustand befindet. So können Sie die vielfältigen Netzwerkkonstruktionen der Steuerung, bei denen man alle Verschiebungen der Stützgebiete wahrnehmen muss, auf einen ruhigen geistigen Zustand projizieren, der das ewige Leben realisiert.

Der Text „Der Lehre von Grigori Grabovoi von Gott. Netzwerk – Methode der Steuerung in der Ewigkeit“ wurde von Grigori Petrowitsch am 08. Juni 2015 erstellt.

Technologie des ewigen Lebens

Ewig müssen alle leben. Dementsprechend müssen sich alle das Wissen darüber aneignen, wie man ewig leben muss. Dazu muss man überall die Technologie des ewigen Lebens einführen. Der ewige Schöpfer erzeugt das Ewige. Eine beliebige Ausbildung soll das Wissen einschließen, welches das ewige Leben gewährleistet. Wir denken über das Ewige, weil wir die Fähigkeit haben, ewig zu leben. Der wahrgenommene Gedanke über das ewige Leben schließt die Technologie seiner Erreichung in sich ein. Betrachten Sie Ihren Gedanken aus einem unendlich entfernten Zustand und Sie werden sich wie in einem vergrößernden Spiegel sehen. Schaffen Sie heftig einen Lichtstrahl in Ihrer Wahrnehmung und Sie werden zum wiederholten Mal verstehen und glauben, dass das ewige Leben in einem physischen Körper zu erreichen ist. Aus dem Anfangspunkt dieses Strahls nähern Sie sich mit Ihrem Bewusstsein an Ihren physischen Körper unendlich nah. Sie werden betrachten, dass die Ewigkeit von Ihnen nicht zu trennen ist. Die Aufgabe besteht darin, eine solche Gedankenstruktur in beliebigen Handlungen aufzubewahren und aufzustocken, dann werden Sie ab diesem Moment mit der Technologie des ewigen Lebens versorgt. Der Geist, der über die Eigenschaft der Allgemeinheit verfügt, wird Ihre schöpferischen Möglichkeiten schaffen, die es ermöglichen, sich das ewige Leben schneller anzueignen. Die Seele wird den Weg zeigen, um bei beliebigen Umständen ewig leben zu können. Die innere Harmonie mit sich selbst entsteht aus dem Wissen davon, was aus der Sicht der Realisierung des ewigen Lebens geschieht. Verbinden Sie auf einer harmonischen Welle die Information über das ewige Leben des Körpers, des Bewusstseins, der Seele und des Geistes, und Sie werden das Licht des Wissens des ewigen Lebens an alle übertragen. Das wird beweisen, dass Sie, indem Sie das ewige Leben realisieren, über seine ewige Zukunft verfügen werden, weil Sie sehen werden, dass ein solches von der Ewigkeit belichtetes Wissen unbedingt zum allgemeinen Wissen wird, und das bedeutet, dass es gleichzeitig wieder Ihres wird, erweitert durch die Erfahrung anderer. Indem Sie das nächste systembezogene und neue Wissen erhalten, welches das ewige Leben sichert, helfen Sie einer immer größeren Anzahl von Menschen, welche in eine unendliche Größe übergeht, sich das ewige Leben anzueignen. Durch eine solche Kraft, die durch die Technologie des ewigen Lebens vereinigt ist, kann man ganz bestimmt das ewige Leben für alle Menschen und überhaupt für alle Lebenden erreichen.

Der Text „Die Lehre von Grigori Grabovoi von Gott. Technologie zum ewigen Leben“ wurde von Grigori Grabovoi am 5. Juni 2015 erstellt.

Methode zur Beschleunigung des Denkens in der Ewigkeit

Das ewige Leben erfordert im Zusammenhang damit, dass man viele Information bearbeiten muss, oft die Notwendigkeit, beschleunigt zu denken. Bei der Arbeit mit der Information kann man in diesen Fällen die Spur einer Information wahrnehmen, die sich von der Information dadurch unterscheidet, dass sie mehr graue Töne und ein Endvolumen enthält. Jedoch kann man die Spur der Information entpacken und aufgrund der sich im Prozess der Entpackung öffnenden Gebiete, die Geschwindigkeit des Denkens bis zur unendlichen Größe erhöhen. Dann können der Gedanke und der Wunsch noch vor ihrer Offenbarung zur Realität werden. Bei Supergeschwindigkeiten muss man deshalb verstehen können, welcher Gedanke oder welcher Wunsch entstehen kann, und nur wenn Sie damit zufrieden sind, muss man sie für die Offenbarung loslassen. Die Eigenartigkeit der Arbeit durch den Geist unter den Bedingungen der Ewigkeit besteht darin, dass man gleichzeitig viele geistige Zustände in einem aktuellen Zustand wahrnehmen muss. Der Schöpfer sieht sich von der Zukunft aus, indem Er die Zukunft ist. Die Seele ist in der Ewigkeit absolut harmonisch, da sie ewig ist. Stellen Sie sich auf die Erkenntnis und den Zustand der Seele in der Ewigkeit ein, dann kann die Geschwindigkeit Ihres Denkens immer die erforderliche Größe erreichen, die das ewige Leben gewährleistet. Begreifen Sie das Denken als eine unversiegbare Quelle des ewigen Lebens, dann wird keiner im Stande sein, ihr Widerstand zu leisten, weil es den Gedanken oder das, was einem Gedanken ähnlich ist, bei allen Informationsobjekten vorhanden ist. Beleben Sie die Ewigkeit damit, dass Ihr Gedanke auch hinter der Ewigkeit sein kann.

Der Text „Die Lehre von Grigori Grabovoi von Gott. Methode zur Beschleunigung des Denkens in der Ewigkeit“ wurde von Grigori Grabovoi am 4. Juni 2015 erstellt.

Das Streben nach Wahrheit bei einer Vielfalt von Ewigkeit

In der Ewigkeit gibt es eine unbegrenzte Vielzahl von Gebieten, in denen gleichzeitig Ereignisse geschehen. Indem Sie einige Lichtvolumen von Ereignissen wahrnehmen, kann man betrachten, dass die Ereignisse mit Ihrem Körper, mit der Arbeit des Herzens, mit Ihrer Seele verbunden sind. Bemühen Sie sich, die Verbindungslinien zu fühlen, die von den Ereignissen zu Ihnen gelangen. Zwischen den Linien erscheint eine dynamische Information, die die Wahrheit eines jeden Ereignisses enthält. Doch das Wesen aller Ereignisse befindet sich in Ihnen. Der Schöpfer erkennt die Ereignisse gleichzeitig mit ihrer Erschaffung, und das Kriterium der Ewigkeit für Ihn ist der Gedanke über die Unendlichkeit, welcher der bereits geschaffenen Ewigkeit entspringt. Stoßen Sie sich mit Ihrem Bewusstsein von der Realität der Ewigkeit ab, und Sie werden verstehen, dass die Wahrheit in jedem wahrgenommenen Ereignis im Geist geboren wird, welcher sie umfasst.

Der Text „Die Lehre von Grigori Grabovoi von Gott. Das Streben nach Wahrheit bei einer Vielfalt von Ewigkeit“ wurde von Grigori Grabovoi am 2. Juni 2015 erstellt.

Ein Leben über der Ewigkeit

Wenn einem der Gedanke kommt, was hinter der Ewigkeit ist, – schauen Sie einfach dorthin. Sie können sehen, dass dort alles über die Eigenschaft des Lebens verfügt. Ein Stein erwirbt ein durch geistiges Sehen erkennbares Feld, wie auch ein beliebiges Leben. Seine physischen Konturen werden als halbdurchsichtige wahrgenommen. Auf dem Niveau der Seele und des Geistes entsteht ein Lebensgefühl vom Stein. Eine beliebige Form in diesem Raum wird als eine lebende wahrgenommen, und der innere Kontakt mit ihr geschieht wie mit einem Lebewesen. Der Schöpfer erkennt die Welt, indem Er davon schon Kenntnis hat. Man muss von der Position des Lebens darauf schauen können, was als nicht Lebendiges wahrgenommen wird. Die Mannigfaltigkeit der Standpunkte gebärt die Unendlichkeit als Anfangsstufe der Ewigkeit. Das Leben bringt die Eigenschaften des Lebens für alles. Das ewige Leben führt die ganze Welt zu den Gesetzen des Lebens. Im Raum, der höher als die Ewigkeit ist, hat der lebendige Körper ein absolutes ewiges Aussehen. Der Gedanke wird auf den Körper in voller Harmonie aufgelegt, der Körper wird als ein plastischer empfunden, der dem Gedanken unterliegt, welcher das Ziel des ewigen Lebens enthält. So kann man sich selbst heilen, indem man nur noch daran denkt, wo man sich selbst oder einen anderen heilen muss. Jede Informationsgestalt ist hier ewig, in jedem Punkt ist alles bis ins Unendliche zu sehen, das sich in eine Sphäre schließt. Die Korrektur bis zur Norm ist einfach – mit einer Gedankenbewegung kann man negative Ereignisse von dieser Sphäre abnehmen. Die Auferweckung vollzieht sich durch Verschiebung in diesem Raum der Gestalt des Davongegangenen bis zur Berührung mit der nächsten Sphäre der Ewigkeit. Je höher das Bewusstsein im Gebiet über der Ewigkeit emporsteigt, desto mehr ihrer Eigenschaften kann man betrachten. Man kann sehen, wie schnell sich die Materie anhand von gedanklichem Verrollen der Sphären der Ewigkeit wiederhergestellt, Pflanzen und Tiere sich in der Welt der Überentwicklung des Intellektes eingewöhnen und die Ewigkeit zu Ihnen aus der Zukunft einfließt, die hinter dem Horizont der Ewigkeit ist. Man kann sagen, dass die Zukunft der Ewigkeit, die auch ewig ist, den Weg vor Ihnen öffnet. Indem Sie das verstehen, was über der Ewigkeit geschieht, steuern Sie in Ihrer ewigen Zukunft, indem Sie dadurch das ewige Leben für sich und für alle gewährleisten.

Der Text „Die Lehre von Grigori Grabovoi von Gott. Das Leben über der Ewigkeit“ wurde von Grigori Grabovoi am 31. Mai 2015 erstellt.

 

Methode zur beschleunigten Aneignung der Ewigkeit

Das Gebiet der Ewigkeit kann man als einen Raum wahrnehmen, in dem sich der Informationsaustausch mit hoher Geschwindigkeit vollzieht. Diese Wahrnehmung entsteht deshalb, weil der Raum der Ewigkeit als unendlicher assoziiert und der Größe nach real unendlich ist. In großen Umfängen, um es zu schaffen, sich diese rechtszeitig anzueignen, braucht man eine beschleunigte Handlung der Elemente des Bewusstseins. Bei konkreten Umständen, wenn es nötig ist, aktuelle Fragen zu lösen, vollzieht sich die Erhöhung der Geschwindigkeit der Steuerung der Information, die das ewige Leben gewährleistet, anhand der zeitlich entfernten Gebiete des Bewusstseins. Das gedankliche Entfernen der Gebiete des Bewusstseins in die Unendlichkeit, bis hin zur Fusion mit der Ewigkeit, macht das Bewusstsein zu einem ewigen. Ein so formiertes Bewusstsein erlaubt es, sich die Ewigkeit sogar im Ruhezustand forciert anzueignen. Die Ewigkeit ist in uns, und wir steuern sie außerhalb der Ewigkeit. Das heißt, es gibt einen Zustand und die entsprechende Realität, die dem Niveau nach höher als die Ewigkeit ist: die Ewigkeit in unendlicher Potenz. Ungefähr so kann man das beschreiben. Wenn Sie das begreifen, was über der Ewigkeit ist, – verstehen Sie tiefer die Wechselbeziehungen der Realität, die in der Tiefe der Seele wahrgenommen wird. Auf diese Weise ist die Seele über der Ewigkeit, die Seele, die das ewige Leben hat und das ewige Leben erschafft. Die Welt ist im Inneren der Ewigkeit sowie auch die Seele über der Ewigkeit ist. Dies legt nahe, dass die begriffene Welt immer ewig ist. Der Schöpfer vergöttlicht die Welt, weil Er sie in der Ewigkeit begreift. Daraus folgt, dass die höchste Geschwindigkeit der Aneignung der Ewigkeit im Begreifen der ganzen Welt in jeder konkreten Handlung liegt.

Der Text „Die Lehre von Grigori Grabovoi von Gott. Methode zur beschleunigten Aneignung der Ewigkeit“ wurde von Grigori Grabovoi am 26. Mai 2015 erstellt.

Methode der Steuerung der Prozesse der Ewigkeit

Im ewigen Leben gibt es ein Prinzip der Realisierung der Prozesse der Ewigkeit. Wenn es logisch verständlich ist, dass eine beliebige Ewigkeit aus ewigen Bestandteilen besteht, gibt es zwischen der Ewigkeit der Zukunft und der Ewigkeit der Gegenwart einen endlosen Weg. Durch diesen Weg muss jeder im Zustand der Ewigkeit gehen. Das ewige Leben ist immer mit Dir, Du lebst jetzt, und das ist ewig – so nimmt das Bewusstsein die geometrische Unendlichkeit dort wahr, wo der Blick mit dem Horizont zusammenfließt und die Materie Ihres Bewusstseins auf den unendlichen physischen Raum aufgelegt wird. Hinter jedem Realitätsobjekt betrachten Sie die Verbindung dieses Objektes mit dem unendlichen Raum, und Sie erhalten die Methoden der Steuerung der Prozesse der Ewigkeit. Die Ewigkeit wird durch eine endlose Verschiedenartigkeit der Prozesse in jedem Informationsgebiet charakterisiert. Um die endlosen Eigenschaften des Informationsgebietes aufzudecken, muss man die Aufmerksamkeit gleichzeitig sowohl auf das äußere als auch das innere Informationsgebiet konzentrieren. Danach beginnen Sie, den Raum zwischen den Gebieten zu beobachten. Sie können sehen, wie zwischen der äußeren Oberfläche des autonomen Informationsgebietes und den inneren Elementen desselben Gebietes des Bewusstseins periodisch Impulse von silberner und weißer Farbe entstehen. Indem man sie beobachtet, kann man die Schlussfolgerung ziehen, dass sich im Inneren eines beliebig genommenen Informationsgebietes die Entstehung und Entwicklung der Information vollzieht. Indem man durch eine geistige Handlung in den Sinn dieses Prozesses eindringt – indem man die Information des Geistes vom physischen Körper aus in den Punkt der Entstehung des Impulses verschiebt, kann man die Vibrationen der Ewigkeit fühlen, die alle Informationsobjekte umgeben. Indem man sich gedanklich auf diese Vibrationen einstellt und sie innerhalb des Gedanken betrachtet, erhalten Sie den Zugang zum Gebiet der ewigen Bewegung, das heißt zur Quelle des ewigen Lebens. Indem man auf diese Weise einen strukturierten Gedanken und das Gebiet des Bewusstseins, wo es das Verständnis dieses Prozesses gibt, in das Gewebe überträgt, welches die Wiederherstellung benötigt, kann man gesund werden sowie eine beliebige Materie wiederherstellen. Der Schöpfer entwickelt die ewige Realität, indem Er sich selbst wiederherstellt. Basierend auf solch einem Mechanismus der ewigen Selbst-Organisation, kann man auf diese Weise Prozesse steuern, die das ewige Leben gewährleisten.

Der Text „Methode der Steuerung der Prozesse der Ewigkeit“ wurde von Grigori Grabovoi am 12. Mai 2015 erstellt.

Das Prinzip der gleichen Ausrichtung im ewigen Leben

Bei Handlungen, die unter den Bedingungen des ewigen Lebens vor sich gehen, muss man die Unendlichkeit der Informationsmassive berücksichtigen, mit denen Sie zusammenwirken. Das Bewusstsein des Menschen, das in höherem Maß danach bestrebt ist, die zukünftigen Ereignisse zu formieren, muss dazu vorbereitet werden, dass die Eigenschaften der Ewigkeit der Informationsmassive auch die vergangenen Ereignisse einschließen. Deshalb muss man die Handlungen mit der Information der vergangenen Ereignisse vornehmen, indem man die Ereignisse des Zuganges vorbereitet, damit die für Sie negative Information der Vergangenheit nicht zutage tritt. Die Strukturen der Ewigkeit berühren Menschen periodisch nach den wahren Aufgaben seines ewigen Körpers und seiner Seele. In solchen Perioden kann man die Ewigkeit der Körperteile fühlen und sich selbst im Ganzen. Diese Empfindungen schaffen tiefsitzende, unversiegbare Ziele, die der Mensch dem Wesen nach für die Realisierung als einzig nötige wahrnimmt. Er kann diesen Zielen eine ewige Zeit folgen und seine Handlungen mit ihnen in Zusammenhang bringen. So wird die vernünftige lebendige Ewigkeit formiert, die die innere Welt des Menschen umgibt. Durch diese Ewigkeit vollzieht sich der Aufbau, die Neuerrichtung, die Wiederherstellung des physischen Körpers des Menschen anhand der Informationsgebiete, die nicht direkt mit den Sphären des Denkens verbunden sind. Die Fähigkeit, die Erschaffung der Ereignisse, die das ewige Leben gewährleisten, auf solche Weise zu steuern, damit diese Ereignisse nicht von einer orientierten Information, sondern von einer beliebigen geschaffen werden können, ermöglicht es, ebenso anhand entfernter Informationsgebiete ewig zu leben. Dann werden dem Wesen nach beliebige Informationsgebiete das ewige Leben gewährleisten, und Sie werden im Prozess des zu erschaffenden ewigen Lebens die früher geplanten sowie anfallenden Zielaufgaben nach Ihrem Ermessen lösen können. Die Kopplung Ihres Ziels mit der Ewigkeit vollzieht sich im entferntesten Bereich Ihres Bewusstseins. So kann man die Entfernung von einer unendlichen Menge an Ereignissen, von der Ewigkeit bis zu Ihren konkreten Ereignissen als einen Zeitabschnitt wahrnehmen. An der Grenze des Auflegens der Seele auf den Geist des Menschen geschieht das Begreifen der Zeit als ein Maß des Raumes. Es vollzieht sich das Begreifen dessen, dass jede Erscheinung und jeder Begriff einen ursprünglichen relikten Sinn haben. Und man stützt sich auf konkrete Handlungen in der physischen Welt oder in Ihrem Bewusstsein. So kann man den Mechanismus der Projizierung der Ereignisse der physischen Welt in die Materie des Bewusstseins bestimmen. Die Ereignisse der Vergangenheit zu verbessern, bedeutet, die Zukunft zu kennen, multipliziert mit dem Informationsumfang der Vergangenheit. Die Erschaffung der Ewigkeit zu verstehen, bedeutet, die Zukunft zu sehen, die sich in der Gegenwart befindet. Man muss die Bewegung betrachten und begreifen, dass die Dynamik in der Welt als ein Bedarf entsteht, die Gegenwart breiter wahrzunehmen. Der Schöpfer erweitert die Welt anhand des Wunsches, sie zu erweitern sowie anhand des Gesetzes einer spontanen Erweiterung der Welt, das durch das innere Wesen des Schöpfers reguliert wird, der ständig reproduziert, sich selbst erschafft sowie die umgebende Welt. Die Übereinstimmung der Ziele und der Welt, das Auflegen der Ziele auf das topographische Aussehen der Welt ermöglicht es, jene Ereignisse zu betrachten, die Ihre Probleme lösen, indem sie die Bedingungen der Gewährleistung der Ewigkeit des Lebens befriedigen. Wichtig ist es, so handeln zu können, indem man auf die Information darüber genau reagiert, dass die Ewigkeit des Lebens bei beliebigen Umständen gesichert wird. Gleichzeitig kann man dadurch die Marschroute und Ordnung seiner nachfolgenden unendlichen Handlungen bestimmen und verstehen. Die Unendlichkeit enthält die Ruhe, und dadurch nehmen Sie die Ewigkeit in der Art eines konkreten Gebietes wahr. Sobald Sie sich einem solchen Begriff genähert haben, können Sie in Abhängigkeit von Ihren Handlungen die Eigenschaften der Ewigkeit intensiv studieren. Geben Sie sich Mühe, die Ewigkeit zu realisieren und gleichzeitig die nötigen aktuellen Handlungen vorzunehmen, indem Sie die Eigenschaften der Ewigkeit durch die entfernten Bereiche des Bewusstseins erkennen.

Der Text „Das Prinzip der gleichen Ausrichtung im ewigen Leben“ wurde von Grigori Grabovoi am 4. Januar 2006 erstellt. Ergänzt von Grigori Grabovoi.